Gesundheitsreisen

Die aktive Gesundheitsvorsorge spielt eine wichtige Rolle, wenn es um das Herz-Kreislauf-System geht. Da ist es besonders angenehm, wenn man das Notwendige mit dem Erfreulichen verbinden kann. Dies geht ganz einfach, indem man eine Reise mit der Gesundheit plant. Besonders geeignet hierfür sind Gesundheitsreisen, die spezielle Anwendungen wie z.B. bei einer Kur oder Präventionsreisen beinhalten. Aber auch der Sommerurlaub kann zur Gesundheitsreise umfunktioniert werden, indem man nicht nur faul im Liegestuhl bleibt, sondern auch etwas für die Gesundheit tut.

Gewisse Teilbereiche können dabei in Angriff genommen werden, die eine positive Wirkung auf das Cardiovaskuläre System haben können.

1. Abnehmen/Fasten

Gibt es Probleme im Herz-Kreislauf-System, wird meist bei der Ernährung bzw. dem Gewicht angesetzt. Denn Übergewicht kann ein Grund für kardiovaskuläre Erkrankungen sein. Verschiedene Diäten oder Fastenkuren können auf Gesundheitsreisen in eigens dafür spezialisierten Hotels und Einrichtungen ausprobiert werden. Besonders bekannt beim Fasten ist das Heilfasten, die Schroth-Kur oder auch das Fastenwandern. Diäten gibt es wie Sand am Meer. Im Moment besonders angesagt ist das Dinner Cancelling, die Low Carb Diät, die Glyx Diät, die Steinzeit Diät und die gute alte Trennkost.

2. Sport und Bewegung

Sport stärkt das Herz-Kreislauf-System und hilft zudem beim Abnehmen. Ein guter Grund also, sich mindestens zweimal die Woche sportlich zu betätigen. Die richtige Sportart muss jeder für sich selbst herausfinden. Auf Gesundheitsreisen kann man die geliebte Sportart entweder auf Touren oder in der Gemeinschaft ausleben, oder neue Sportarten unter fachkundiger Anleitung erlernen. Natürlich kann man auch den nächsten Urlaub zu einem Gesundheitsurlaub machen, indem man die Urlaubsregion auf dem Rad oder beim Wandern oder Joggen erkundet.

3. Stressreduktion

Burn-Out ist inzwischen zum gefürchteten Wort in der Arbeitswelt geworden. Aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit Stress in Beruf oder Freizeit verbunden sind, nehmen verstärkt zu. Eine Stressreduktion auf der nächsten Gesundheitsreise kann da deshalb Sinn machen. Besonders beliebt ist hier Autogenes Training, Meditation oder Yoga.

4. Wellness

Auch Wellness kann stärkend auf das Herz-Kreislauf-System wirken. Eine Massage hilft nicht nur, entspannter zu werden, sondern reduziert auch Stress. Auch regelmäßige Saunagänge wirken kräftigend für Herz und Kreislauf.



Weitere interessante Beiträge

Reisen im Einklang mit der Natur

... lernt. Auch der Kilimanjaro bietet landschaftlich reizvolle Wanderwege für einfache oder auch fortgeschrittene Ansprüche. Die Naturbilder die sich bei einem weiterlesen